Home
Banner Bild

Im Keller

CALCIUMSTABILISIERUNG

Di-Kaliumuvat zur Calciumstabilisierung

Calciumstabilat ist das neutrale Kaliumsalz der Traubensäure. Nach EG-VO 479/2008 dürfen Wein, Likörwein, Schaumwein, Qualitätsschaumwein, aromatischer Qualitätsschaumwein, Schaumwein mit zugesetzter Kohlensäure, Perlwein und Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure mit Calciumstabilat behandelt werden.

Anwendung:
Weine mit erhöhtem Säuregehalt müssen, um verkäuflich zu sein, entsäuert werden. Bei größeren Entsäuerungsspannen muss eine Entsäuerung mit Entsäuerungskalk oder DS-Kalk vorgenommen werden. Dabei fällt die Säure als Calciumtartrat (und Calciummalat bei der Doppelsalzentsäuerung) aus. Im Wein verbleiben jedoch größere Mengen an Calcium, die im schlimmsten Fall auf der Flasche ausfallen.

Wirkungsweise:
Mit Calciumstabilat kann jetzt überschüssiges Calcium effektiv gefällt und somit der Wein calciumstabil gemacht werden. Dabei gibt Calciumstabilat Kalium an den Wein ab und bindet Calcium.

zurück  zurück